Direkt zum Inhalt wechseln
Zurück zur Liste

Zum Wrack eines Betonschiffs

Mehr informationen

Die 2,5-stündige Kreuzfahrt beginnt am Passagierkai, dann fahren wir die westliche Oder entlang des stolzen Wały Chrobrego-Damms, dem zentralen Ort Stettins an der Oder. Dann unter der Burgroute hindurch bis zur Langen Brücke. Wir drehen um und fahren entlang der Insel Grodzka, durch das Stettiner Hafenamt und erreichen ziemlich belebte Hafengewässer. Wir passieren eine ehemalige Bauwerft auf der Westseite des Kais und einen Getreidesilo auf der Ostseite und fahren in den Grabowski-Kanal, der uns nach Norden entlang der Hauptschifffahrtsroute entlang der auf zwei Inseln gelegenen Reparaturwerft Gryfia führt. Auf der Ostseite passieren wir den Orli Przesmyk, der die Hafengewässer mit dem Dammschen See verbindet. Nachdem wir Dock Nr. 5 passiert haben, fahren wir in den bezaubernden Fluss Święta, der uns zum Dammschen See bringt. Am See nehmen wir einen nördlichen Kurs und fahren in Richtung des Lebensraums der Kormorane. Nach einigen Minuten erreichen wir das Wrack eines Betonschiffs im nördlichen Teil des Dammschen Sees, das dort seit dem Zweiten Weltkrieg liegt. Wir verlassen den See, überqueren die Wasserstraße, fahren in den Skolwin-Kanal und folgen dann der Hauptschifffahrtsstraße Richtung Süden entlang der nördlichen Stadtteile von Stettin. Wenn wir Richtung Süden segeln, passieren wir die Lotsenstation, den Bismark-Turm und den Yachthafen von Gocław. Nachdem wir die Gryfia-Werft passiert haben, erreichen wir den Passagierkai.

Das gleiche Ereignis in einer anderen Sprache

Do wraku betonowca

To the Concreter’s wreck

Zobacz także